In der ersten Hälfte des Jahres 2018 begann Panguaneta eine neue Phase der Investitionen, die 2022 mit der endgültigen Fertigstellung des Hauptwerkes enden wird.

In der ersten Planungsphase wurden zwei neue Furnierschälmaschinen erworben, die bei dem finnischen Produzenten Raute in Auftrag gegeben wurden und zwei der drei vorhandenen Maschinen ersetzen werden.

Die Anlagen werden in einer neuen Werkshalle aufgestellt und ermöglichen eine weitere Optimierung der Produktion mit dem Ziel, den Rohstoffverbrauch beim Schälvorgang zu reduzieren.

"Dieses Projekt ist Teil des umfangreichen Investitionsprogramms von Panguaneta", sagt Mauro Azzi, Präsident des Unternehmens. "Der Gesamtbetrag der Investitionen in die Entwicklung unseres Unternehmens hat in den letzten fünf Jahren mehr als 20 Millionen Euro betragen. Mit der Einführung neuer Schällinien können wir mehrere Aufgaben gleichzeitig erfüllen: Steigerung der Produktionseffizienz, Optimierung des Rohstoffverbrauchs , Ausweitung der Produktionskapazität und Verringerung der Produktionsabfälle. Das Unternehmen wird weiterhin in den Kauf neuer Anlagen und in die Modernisierung von bestehenden Anlagen innerhalb der nächsten 5 Jahre investieren. Die Ziele bleiben die Entwicklung der bestehenden Produktion von Sperrholz in großen Formaten, integrierte Investitionen in Wartung und Optimierung der allgemeinen Produktionsprozesse.
Insgesamt sieht Panguaneta im Zeitraum von 2018 bis 2022 Investitionen von 30 Millionen Euro zur Betriebsentwicklung vor, bis zu einem Gesamtwert von 50 Millionen Euro in den letzten 10 Jahren”
.

Raute 13

28. November - 1. Dezember 2018, Mantua, Italien.
Die Natur der Städteveränderung: Die Rolle des urbanen Waldbaus für eine grünere, gesunde und glückliche Zukunft für alle.

Panguaneta ist stolz , sich auf dem ersten Weltforum für urbane Wälder als Sponsor zu präsentieren.
Die Themen, mit denen sich das Forum befassen wird, sind eng mit denen unseres Unternehmens verbunden, das stets bemüht war, das Bewusstsein zu schärfen, wie es von der Organisation des Forums unterbreitet wird:

“Forschungsinstitute und Akademiker, Nichtregierungsorganisationen, Stadtplaner, Forstwirte, Stadtsilber, Baumzüchter, Landschaftsarchitekten, Designer und Fachleute aus vielen anderen Bereichen treffen zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und mögliche Kollaborationen zur Entwicklung von Strategien für urbane Wälder und der Bestimmung von "naturbasierten Lösungen" für eine grünere, gesunde und glückliche Zukunft für alle zu diskutieren”.

World Forum on Urban Forests, Mantova 2018

Der Austausch und der Vergleich auf regionaler Ebene finden seit mehreren Jahren in Europa und Nordamerika statt und wurden in jüngster Zeit auch im asiatisch-pazifischen Raum und in Lateinamerika durchgeführt. Der wachsende Erfolg der virtuellen Diskussion - FAO „Bäume für die Städte“ Plattform und der Zuwachs an Foren, Gruppen und Blogs zum Thema lassen vermuten, dass es Zeit ist, einen weltweiten Prozess zu starten die Kommunikation und das Networking von Fachleuten, Wissenschaftlern und lokalen Administratoren zu verbessern, die sich mit Umweltaspekten städtischer und stadtnaher Landschaften befassen.

Die Ziele des 1. Weltforums für Stadtwälder sind:

  • Unterstützung zur Umsetzung der neuen Städteagenda, die 2016 von Habitat III gestartet wurde, und die Optimierung der Maßnahmen zur Erhaltung und Stärkung städtischer Ökosysteme und Grünflächen in der Stadt;
  • die Organisation eines internationalen Meetings zum Thema;
  • Stärkung der internationalen Vernetzung und die Organisation konkreter Zusammentreffen zum Austausch von Erfahrungen und Entwicklung von Partnerschaften zum Thema städtische Wälder;
  • Start der "Mantova Green Cities Challenge", einem internationalen Anerkennungsprogramm, zur Ehrung der Städte , die sich für die Schaffung eines günstigen Umfelds städtischer Forstwirtschaft zur Verbesserung der städtischen Lebensqualität durch Präsenz von Bäumen einsetzen.

Das Ziel dieses ersten Forums ist es, positive Beispiele für Stadtplanung, Entwicklung und Verwaltung von Städten mit unterschiedlichen Kulturen, Formen, Strukturen und Geschichten hervorzuheben, die den städtischen Waldbau und grüne Infrastrukturen als Vorteil der wirtschaftlichen und ökologischen Nutzung zur Stärkung des sozialen Umfelds und der öffentlichen Beteiligung von städtischen Gemeinschaften in der Stadtverwaltung.

Veranstalter:
FAO
Comune di Mantova
SISEF
Polytechnique de Milan

https://www.wfuf2018.com/en-ww/the-project.aspx

Mit dem Ziel erhöhter Wahrnehmung und der Förderung der Wertschätzung im Rahmen der Entwicklungen gemeinsamer Lösungen in der Planung und Realisierung von Leichtmöbeln, hat Panguaneta seine Mitgliedschaft in der deutschen Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL) bestätigt.

Panguaneta ist seit jeher auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung von Leichtbauprodukten aktiv, um der steigenden Nachfrage in der Möbel – und Automobilbranche entgegen zu kommen.

Die Teilnahme an den kommenden Veranstaltungen der igeL ermöglicht es, unseren Kunden und potenziellen Kunden eingehende Kenntnisse über unsere aktuelle Angebotspalette und ständig laufenden Erweiterungen zu vermitteln.

Das Ziel der igeL e.V. ist es, das Leichtbaukonzept in der Allgemeinheit zu verbreiten. Dieses Ziel wird durch die ideelle und materielle Förderung der Leichtbaukonstruktion in Industrie und Handwerk im Bereich Möbelbau, Holzbau und Innenausbau von Mobilien und Immobilien, erreicht.

Die JAF-Gruppe wurde im Jahr 1948 in Stockerau (Österreich) gegründet, noch heute Sitz der Firma. Im Laufe von sechs Jahrzehnten ist es zu einem der führenden europäischen Großhändler für Holz und Holzwerkstoffen geworden.

FrischeisAngetrieben durch die Beständigkeit , die Marktnähe und dem immensen Engagement der Firmengründer- Josef und Antonia Frischeis – hat die Gruppe sich von einem lokalen Holzhändler zur international anerkannten JAF-Gruppe entwickelt , und gilt als starker Partner in der holzverarbeitende Industrie, im Bauwesen und im Handel.

Die Schlüsselfaktoren für das Wachstum der Gruppe sind die Jahrzehnte lange Erfahrung in der Holzindustrie, eine solide Marktkenntnis und Qualitätsprodukte. Bis Ende der 1990er Jahre lag der Expansionsfokus auf Österreich, später hat sich die Gruppe auf internationales Wachstum konzentriert, beginnend mit der Tschechischen Republik, Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Kroatien und Rumänien. Seit 2005 expandiert die Gruppe auf den "jungen Märkten", wie Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Polen, Russland und Serbien.

Durch die Übernahme der weltweiten Handelsaktivitäten des bekannten Holzlieferanten DHL im Jahr 2014, hat die Gruppe ihr globales Unternehmen in China, Südostasien und Afrika ausgebaut. Heute sind in der Gruppe 2.250 Mitarbeiter in 53 Niederlassungen in 16 Ländern in Europa, Asien und Afrika tätig.

Teemu Korhonen, Vice President, JAF Global Sales, sagte: "ist Zulieferer der JAF-Frischeis Gruppe seit 35 Jahre, dem lange zurückliegenden Jahr 1983. In den letzten Jahren hat sich die Zusammenarbeit weiter gefestigt, mit dem Ergebniss einer starken strategischen Partnerschaft, in der beide Unternehmen ein weltweit hohes Wachstumspotenzial in der Pappelsperrholz-Distribution demonstrieren. Sie basiert auf Elementen, die über das rein Geschäftliche hinausgehen, auf Prinzipien und verantwortungsvoller Arbeit. Nicht nur unsere Produktpalette variiert, je nach Land müssen wir die unterschiedlichen Preise, Zollvorschriften, Traditionen und Märkte berücksichtigen. Hier profitieren unsere Kunden von unserer jahrzehntelangen Erfahrung im internationalen Handel und in der Logistik. Die JAF-Spezialisten in den einzelnen Ländern bringen auch ihr individuelles Fachwissen und ihr länderspezifisches Know-how mit. Umfangreiche Kontakte, eine Organisation mit globalen Perspektiven und unser direkter Zugang zu den jeweiligen Märkten ermöglichen eine einzigartigen Kundendienst".

Giorgio Morini, Vertriebsleiter Panguaneta: “Weltweit genießt Panguaneta ein Image und einen Ruf, der eindeutig mit Innovation und Produktqualität verbunden ist. Diese Partnerschaft mit einem der wichtigsten Global Player der Branche, trägt mit seinem komplett neu definierten Leistungsangebot zur Wertsteigerung der Jaf – Frischeis – Gruppe bei. Dank der Kundenrelation kann das bestehende Vertriebsnetz verbessert und erweitert werden. Unser Ziel bleibt es, das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Partner zu fördern. Die exklusiven Kollaborationen, die in anderen Ländern nach dem gleichen Modell entwickelt wurden, haben es ermöglicht, unser Angebot angesichts eines zunehmend polarisierten Einkaufsverhaltens anzupassen, wobei wir uns auf Premiumprodukte, Differenzierungselemente und nicht direkte Vergleichbarkeit mit anderen Wettbewerbern konzentrieren, sowie auf die Zusammenarbeit mit dem Lieferanten. Durch Innovationen können wir besser auf sich ändernde Kundenbedürfnisse reagieren und diese an uns binden. Die Interaktion zwischen neuen technologischen Prozessen, Produkt – und Dienstleistungen ermöglicht es, auf die Bedürfnisse der Verbraucher einzugehen".

SICAM, die internationale Ausstellung für Komponenten, Zubehör und Halbfabrikate für die Möbelindustrie, wird in Pordenone die besten Fachleute der Branche aus der ganzen Welt empfangen.

Mehr als 500 Aussteller werden Technologie- und Designprodukte auf höchstem internationalen Niveau auf über 15.000 Quadratmetern ausstellen. Die internationale Interesse an dieser Messe konnte dich bestätigen : Über 28% der ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland und mehr als hundert aus Italien.

Auf dieser wichtigen Veranstaltung für die Branche hat Panguaneta es sich zum Ziel gemacht, den Markt auf die Verwendung von italienischem Pappelsperrholz durch die Förderung der Marke "100% Poplar Made in Italy" zu sensibilisieren.

 

Weitere Informationen: http://www.exposicam.it/it/